Nagelpilz

Nagelpilz – Die Pilzerkrankung

Nagelpilz – eine unangenehme und hartnäckige Infektion

Sind die Nägel brüchig und verformt, wird der Nagel dicker und verfärbt sich oder lösen sich Teile des Nagels von der Haut ab, dann liegt höchstwahrscheinlich eine Pilzinfektion vor. Nagelpilz (mehr auch auf Nagelpilzinfo) wird durch winzig kleine Organismen verursacht, die unter dem Nagel oder im Nagelbett leben und sich von Kerasin ernähren. Sind auch die Organismen vorhanden, muss es nicht zwingend zu einer Infektion kommen.

Pilze lauern überall

Leider kann nicht mit hundertprozentiger Sicherheit gesagt werden, wodurch letztendlich die Pilzinfektion ausgelöst wird. Die Pilze findet man überall: In der Luft, am Boden, im Staub. Erwiesen ist, dass sich die Pilze in warmer, feuchter Umgebung besonders wohl fühlen und sich unter diesen Bedingungen prächtig vermehren. Deshalb kommen die Pilze vermehrt in Duschkabinen, Umkleideräumen oder in Schuhen vor. Aber auch unter dem Nagellack können die Nägel viel schlechter atmen und sind dadurch sehr anfällig für eine Nagelpilzinfektion.

Die Pilzinfektion entsteht durch verschiedene Erreger

Die Distale Subunguale Onychomykose ist in den meisten Fällen für die Pilzinfektion verantwortlich. Die Infektion betrifft in erster Linie die Fußnägel, die Fingernägel sind nur in den seltensten Fällen von dieser Infektion betroffen. Die Verfärbung beginnt am Großzehnnagel und breitet sich immer mehr Richtung Nagelbett aus. Der Zehnnagel wird immer dicker und beginnt zu schuppen, bis er ganz abblättert. Zu den Risikogruppen zählen ältere Menschen, Menschen mit Psoriasis oder Diabetes mellitus und Personen mit einem geschwächten Immunsystem.
Die Proximale Subunguale Onychomykose ist eine Pilzinfektion, die nur sehr selten auftritt. Hier beginnt die Pilzinfektion auf der Nagelhaut und breitet sich langsam in Richtung Nagelspitze aus.

Die Behandlung des Nagelpilzes

Zur Therapie des Nagelpilzes stehen mehrere Methoden zur Verfügung. Der Arzt entscheidet, welche Maßnahme die sinnvollste ist. So kann eine lokale Behandlung mit Lösungen und Lacken erfolgen, eine systematische Therapie durch die Gabe von Medikamenten, die photodynamische Therapie oder die Lasertherapie.

Der Nagelpilz muss behandelt werden

Der Nagelpilz bedarf einer Behandlung. Es gibt beim Nagelpilz keine Spontanheilung. Die Therapie ist langwierig und erfordert viel Geduld.

magnetschmuck

Positive Energien Magnetschmuck und Powerarmbänder

Sie sind modern, sehen schick aus und werden sogar von Prominenten und Spitzensportlern gerne getragen: Magnetschmuck und Powerarmbänder. Eine wirklich bewiesene Wirkung gibt es bei diesen Accessoires nicht – doch auch ein gegenteiliger Beweis ist bis heute nicht erbracht worden. Zwar gibt es immer wieder Studien, die belegen, dass mit einem Magnetarmband zum Beispiel Schmerzen bei einer Arthrose gelindert werden können.

Nur ein Placebo oder doch mehr?

Bemerkenswert ist, dass es scheinbar immer mehr Menschen gibt, die auf Magnetschmuck und/oder Powerarmbänder zurückgreifen. So scheint es, dass es sich hierbei nicht lediglich nur um eine kurze Modeerscheinung handelt, sondern das die Nutzer von einer Wirkung überzeugt sind.

Doch gibt es in diesem Zusammenhang natürlich auch gleichzeitig immer andere Studien, die das Gegenteil behaupten. So uneins die Wissenschaft bei diesem Thema ist, so uneins sind auch die Träger des Magnetschmucks und der Powerarmbänder:

Einstige Skeptiker schwören auf den Magnetschmuck, nachdem sie ihn selbst ausprobiert haben. Andere wiederum sind von einer nicht eintretenden Wirkung enttäuscht. Doch wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Magnetschmuck und Powerarmband und gibt es überhaupt einen?

Heilwirkung seit Tausenden Jahren bekannt

Auch wenn Magnetschmuck seit Tausenden von Jahren zum Beispiel in der chinesischen Medizin erfolgreich eingesetzt wird, sträubt sich die Wissenschaft davor, ihnen eine echte Wirkung zuzusprechen.

Magnetschmuck wird entweder aus Titan oder Edelstahl gefertigt. Im Schmuckstück selbst sind Magneten eingearbeitet. Hier gibt es sportlich, junge Armbänder, Ohrringe und Ketten aber auch aufwendig in einer Goldschmiede hergestellte und mit Edelsteinen verzierte Schmuckstücke. Bei Vision Energy bekommen Sie Magnetschmuck in höchster Qualität.

Die Macht des Hologramms: das Powerarmband

Viele namhafte Hersteller aus dem Sportbereich bieten inzwischen Powerarmbänder an. Woraus diese Plastikarmbänder genau bestehen, weiß bis auf die Hersteller niemand genau. Das „Geheimnis“ eines solchen Armbands liegt im eingearbeiteten Hologramm, welches dafür sorgen soll, dass die Lebensenergie, das „Qi“ besser fließt. Inzwischen gibt es aber auch Mischformen: Powerarmbänder in denen Magneten eingearbeitet sind plus Hologramm.

6pack

Abnehmen für das 6pack

Für viele Menschen ist es ein Muss, für andere bedeutet ein 6pack der Inbegriff der optimalen Figur. Dabei ist es noch nicht einmal leicht, von einer normalen Statur mit normalem Gewicht ein 6pack zu bekommen.

Modelmaße nur nit hartem Willen

Grundvoraussetzung für das Umsetzen hierfür sind gleich mehrere Faktoren. Der wichtigste Faktor ist zunächst einmal die eigene Gesundheit, denn wer beispielsweise am Herzen nicht ganz gesund ist, sollte unbedingt seinen Arzt fragen, ob der Körper diese Belastung verträgt.

Konstant daran arbeiten ist wichtig

Der zweite Faktor, um an ein 6pack zu kommen ist eiserne Disziplin, auch sich selbst gegenüber. Es kommt sowohl auf das sportliche Programm an und zudem auch auf die strikte Einhaltung der Ernährung. Es heißt zwar, dass der eigene Körper die eine oder andere kleine Sünde verzeiht, doch mit 100%igem Willen gelangt der Trainierende einfach besser und leichter zu seinem Ziel.

Ohne Fleiß keine Superfigur

Der dritte Faktor ist das besondere Trainingsprogramm. Man kann selbstverständlich die dafür notwendigen Übungen zuhause absolvieren, doch leichter und einfacher geht die Umsetzung mit anderen Gleichgesinnten. Zudem erhält der Trainierende in einem Sportstudio auch wichtige Hinweise für die geeignete Ernährung. Einige Krankenkassen haben für gesundes und gezieltes Abnehmen ein Ernährungsprogramm entwickelt. Wer zu schnell an Gewicht verliert, kann unter Umständen sein erzieltes Gewicht nicht halten. Außerdem ist zu schnelles Abnehmen auch nicht unbedingt förderlich für die Gesundheit.

Das mentale Gleichgewicht ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, um sein Ziel zu erreichen. Erst wenn Körper und Geist in Einklang sind, hat der Trainierende die besten Chancen für ein 6pack. Wer Schwierigkeiten hat sich zu konzentrieren, kann nicht erwarten, dass seine Wünsche von allein in Erfüllung gehen.

Des Weiteren sind auch die Pausen zwischen den einzelnen Übungen wichtig, denn es reicht nicht, stur seine Übungen durchzuführen. Die Pausen gehören ebenfalls zum Plan, denn wer keine Pausen macht, riskiert unter Umständen gesundheitliche Störungen, und dann ist das Ziel von einem 6pack in weiter Ferne. Gesundes Training und eine ausgewogene Ernährung sowie die mentale Einstellung sind die besten Voraussetzungen für einen gesunden Körper und ein anschauliches 6pack.

Maqui Beeren Produkte

Die Maqui Beere

Eine kleine violette Beere macht seit einiger Zeit Schlagzeilen, es handelt sich um die Maqui-Beere. Angeblich soll die neue Wunderbeere beim Abnehmen helfen und die überschüssigen Pfunde purzeln lassen. Doch kann diese Beere das wirklich alles?

Das Aussehen der Beere

Die Beere ist klein und violett und ähnelt der deutschen Heidelbeere. Die Maqui- Beere wächst an dem sogenannten Maqui- Baum, ihr botanischer Name ist Aristotelia chilensis. Der Maqui- Baum ist in Südamerika heimisch und kommt in Deutschland nicht vor. Insgesamt kann der Baum eine Höhe von 5 Metern erlangen. Jedoch wächst der Baum nicht überall, er bevorzugt eine Höhe von 2600 Metern und einen säuerlichen und entwässerten Boden.

Die Maqui-Beere, die dann als Frucht vom Baum geerntet wird, hat einen Durchmesser von 5 Millimetern und bekommt im reifen Zustand eine schwarze bis violette Farbe. Sie kann roh oder gekocht verzehrt werden.

Was kann diese Beere so tolles

Momentan herrscht um die kleine Beere ein riesen Hyp, sie wird als sogenannte Wunderbeere angesehen. Sie macht Ihrem Namen aber auch alle Ehre, denn sie ist für einige Dinge gut zu verwenden.  Die Beere ist reich an Antioxidantien und deswegen sehr gut für unseren Körper geeignet. Ob sie nun beim Abnehmen helfen kann, ist nicht wirklich bewiesen wurden, aber dank der hohen Antioxidantien hilft die kleine Wunderbeere bei Herzproblemen, Hauterkrankungen und bei Entzündungen von Gelenken und Muskeln. Dadurch kann man eindeutig sagen, dass die Maqui-Beere eine gesundheitsfördernde Wirkung besitzt.
Außerdem ist sie als Natürliches Anti-Agin Produkt bekannt. Die Maqui- Beere fördert außerdem den Stoffwechsel, was durchaus zum Abnehmen verhelfen kann.

Wie bekomme ich diese Beere?

Man bekommt die Beere mittlerweile in Tablettenform in einzelnen Apotheken und im Internet zu kaufen.  Aber auch frisch als Fruchtcocktail kann man sich die neue Wunderbeere zu Leibe führen.

Auch wenn die Maqui- Beere als Wundermittel gilt, so sind die Wirkungen immer noch umstritten. Schaden kann sie auf jeden Fall nicht.

Atkins

Atkins Diät

Überblick:

Die Atkins Diät verspricht „abnehmen, ohne hungern zu müssen“. Erreicht kann dies werden durch eine massive Reduzierung der Kohlenhydrate, also Zucker & Stärke. Ausgleichend kommen mehr Fette und Proteine (Eiweiße) auf den Speiseplan. Die Ernährung nach Atkins ist absichtlich unausgewogen und senkt den Blutzuckerspiegel, dies kurbelt die Fettverbrennung an und man kann das Risiko, dass sich eine Typ 2 Diabetes entwickelt, senken.

Die Phasen:

Grundlage für den Erfolg ist immer ein Diätplan, welchen man in vier Phasen einteilt. In der 14-tägigen Einführungsphase sind nur noch maximal 20g Kohlenhydrate erlaubt. Damit wird erreicht, dass der Stoffwechsel in die Ketose übergeht. Der Körper gewinnt seine Energie dann nicht mehr aus Glucose, sondern aus Ketonkörpern, welche er selbst aus Fettsäuren herstellt. In Phase zwei wird langsam aber stetig die Menge an Kohlenhydraten in 5g Schritten erhöht. Jedoch nur, wenn Sie weiterhin abnehmen. Phase 3 erreicht man kurz vor dem Wunschgewicht. Hier wird wieder die Menge erhöht und geht in einen dauerhaften Diätplan über. Welcher dann in Phase vier mündet, um das Gewicht langfristig zu halten.

Besonderheiten:

Augenmerk sollte man während der Diät auf ausreichend Trinken legen. Vor allem ist zu empfehlen Getränke mit hohem Mineralstoffgehalt zu trinken und ggf. mit Nahrungsergänzungsmitteln die Vitaminzufuhr zu verbessern. Weiterhin wird das Durchhaltevermögen immer wieder auf die Probe gestellt.

Nebenwirkungen:

Nicht nur der Stoffwechsel muss sich neu einpegeln, auch die Verdauung braucht etwas Zeit sich anzupassen. Es kann zu Verstopfung, Kopfschmerzen oder Müdigkeit kommen.

Abschließendes:

Man sollte jedoch auch bei der Atkins Diät bedenken, dass Sie nicht mehr Energie, ergo Kalorien, zu sich nehmen dürfen, als der Körper auch verbrennt. Jede Form von Abnehmen sollte auch immer mit körperlicher Betätigung einhergehen. Sport und vor allem ausreichend Schlaf helfen dem Körper und Ihrem Stoffwechsel, auch langfristig gesund und schlank zu bleiben. Sie sollten sich im Vorfeld schon mit verschiedenen Gerichten und Rezepten beschäftigen, um ein gutes Repertoire wohlschmeckender Speisen zu erhalten.